Freitag, 8. Juni 2012

Wir beide, irgendwann

Originaltitel: The Future of Us
Autoren: Jay Asher, Carolyn Mackler


Verlag: cbt
Erschienen: 27. August 2012
Seiten: 400
Preis: 17,99 €


Leseprobe: folgt...
Buch kaufen: hier klicken




Inhalt:
Was wäre wenn ..., ich dich heute küsse?

Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...


Autoren:
Jay Asher ist der Autor des weltweiten Bestsellers „Tote Mädchen lügen nicht“, der in über 30 Länder verkauft und u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde. Er lebt in Kalifornien. 
Carolyn Mackler wurde 1973 in New York City geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihrem Sohn lebt. Sie schreibt Kurzgeschichten, Essays und Jugendbücher, für die sie in Amerika mehrfach ausgezeichnet wurde. 
„Wir beide, irgendwann“, ist der erste Roman, den die beiden gemeinsam verfasst haben.


Lieblingszitat:
"Er hat dir das Herz gebrochen! Wie kannst du von Liebe reden, nachdem er dir so weh getan hat?" Kellan schiebt sich eine weitere Fritte in den Mund. "Es war Liebe, weil es das wert war."

"Hast du schon vergessen, wie sauer du auf ihn warst? Oder dass du wegen ihm zwei Wochen lang nicht zur Schule gehen konntest?" Kellan streckte die Hand nach ihrer Eiswaffel aus. "Wusstest du, dass Liebe und Hass vom selben Teil des Gehirns erzeugt werden?" "Und jetzt liebt dein Hirn ihn wieder?" "Das habe ich nicht gesagt. Es war nur eine Feststellung."


Eigene Meinung:
Als ich mir den Klapptext durchgelesen habe, hat mich die Inhaltsangabe doch ziemlich an den Film "30 über Nacht" (Originaltitel: "13 Going on 30") erinnert und ich befürchtete schon fast, dass es sich bei diesem Roman um einen Abklatsch des Films handelt. Diese Angst ist völlig unbegründet!
Selten habe ich mich in einen Roman so schnell eingelebt, wie in diesem. Der Leser fühlt sich praktisch von der ersten Seite an in das Geschehen mit eingebunden. Die Gefühlswelt der Protagonisten wird ihm offen gelegt, sodass er sich mit ihnen verbunden fühlt und mit ihnen mitfühlt.
Der Sprachstil ist sehr jugendlich und frisch gehalten. Die Schreibweise ist nicht übermäßig kompliziert, sondern es werden zumeist einfache Sätze verwendet. Dadurch wirkt das Buch authentischer, da es sich bei den Protagonisten um Jugendliche im Alter von ca. 16 Jahren handelt.
Es wird aus der Sicht beider Hauptpersonen geschrieben, wobei in kurzer Folge gewechselt wird. Dadurch erlang der Leser Einblick in die Gefühlswelt beider Protagonisten. Er fühlt sich näher mir ihnen verbunden und versteht das ganze Geschehen besser. Es macht die Handlung umso spannender, wenn man sie aus zwei Blickwinkeln verfolgen kann. Dass der Roman sowohl von einem männlichen, als auch von einem weiblichen Autor verfasst wurde, wirkt sich hierbei äußerst positiv aus. Es ist immer realistischer, wenn über die Gedankenwelt eines 16 jährigen Teenagers von einem Gleichgeschlechtlichen berichtet wird. 
Die Charaktere sind wunderbar rund gestaltet und natürlich. Sie wirken wie aus dem echten Leben gegriffen und darüber hinaus äußerst liebenswert.
Was ich an diesem Roman besonders liebe, ist der eigentliche Inhalt des Buches, der uns zum denken anregt. Was wäre wenn...? Und auch die Frage: ist es wirklich gut, wenn wir unsere Zukunft kennen? Endlich mal wieder ein Buch mit einer Handlung, die zum Nachdenken verleitet!
Außerdem finde ich persönlich es wunderbar, wie viele Emotionen in diesem Roman stecken. Der Leser möchte lachen, weinen, schreien oder vor Freude tanzen. Dieses Buch ist voller Gefühle die durch die enge Verbundenheit des Lesers zum Roman auf diesen übergehen.
Ich empfehle dieses Buch zu einhundert Prozent weiter! Ein Muss für jedes Bücherregal!

Ich gebe diesem Roman 5 von 5 Punkten!

Ein großes Dankeschön geht an den cbt-Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!


Kommentare:

  1. Tolle Rezension :) Ich hab das Buch auch gerade erst gelesen und kann Dir nur zustimmen! Es hat wirklich die Höchstwertung verdient!

    LG
    Monika
    www.suechtignachbuechern.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich fange es heute an und bin schon voll gespannt...
    zu Timeless: Ich hatte nach den "Vorhersagen" wohl zuviel erwartet. Oder etwas anderes... Aber vielleicht fällt dein Urteil anders aus? ich bin gespannt!

    AntwortenLöschen

Lieber Leser,
wenn du Lust hast, dann hinterlasse hier einen netten Kommentar. Ich würde mich freuen!