Sonntag, 6. Mai 2012

Dark Queen - Schwarze Seele, schneeweißes Herz

Originaltitel: The Pledge
Autorin: Kimberly Derting


Verlag: Egmont Ink
Termin: 8. März 2012
Seiten: 362
Preis: 17,99 €


Leseprobe: hier klicken
Buch kaufen: hier klicken


Buchreihe: Dark Queen
1. Teil: Schwarze Seele, schneeweißes Herz
2. Teil: ?


Inhalt:
In dem von Aufständen erschütterten Königreich Ludania bestimmt die Zugehörigkeit zu einer Klasse, welche Sprache du sprichst oder verstehst. Wenn du vergisst, wo dein Platz ist, kennen die Gesetze der Königin keine Gnade. Allein auf den Blickkontakt mit gesellschaftlich Höhergestellten steht der Tod. Die siebzehnjährige Charlaina kurz Charlie versteht alle Sprachen, jeden Dialekt. Eine gefährliche Fähigkeit, die sie schon ihr ganzes Leben lang verstecken muss. Nur in den illegalen Clubs im Untergrund der Stadt kann sie das für kurze Zeit vergessen. Dort trifft sie den geheimnisvollen Max, der eine Sprache spricht, die Charlie noch nie gehört hat, und der beinahe ihr Geheimnis entdeckt. Und als die Rebellen die Stadt schließlich überrennen, ist er es, der erkennt, dass Charlie der Schlüssel für ihren Sieg sein könnte. Doch für wen wird Max sich entscheiden, für das Mädchen, das ihn fasziniert, oder für seine Königin?


Autorin:
Kimberly Derting lebt und arbeitet an der Nordwestküste der USA, wo das miserable Wetter die geradezu perfekte Stimmung schafft, um wirklich Dunkles und Geheimnisvolles zu schreiben. Geboren und aufgewachsen ist Kimberly Derting in Seattle, und bereits in der Highschool entschloss sie sich, Journalismus zu studieren, nachdem sie die Idee, Truck-Fahrerin zu werden, schweren Herzens aufgegeben hatte. 


Lieblingszitat:
"Neugier macht süchtig."


Eigene Meinung:
Es fällt ziemlich schwer in das Buch und das Geschehen hineinzufinden. Zwar ist die Handlung keinesfalls langweilig oder zäh, jedoch erscheint sie sehr weit weg, sodass man sich nicht von Beginn an in die Charaktere "hineinfühlt" und mit ihnen mitfiebert. Auch ist der Leser nur schwerlich in der Lage, Zeit und Raum des Geschehens einzuordnen. Spielt die Handlung innerhalb einer Fantasywelt in der Vergangenheit, der Gegenwart oder der Zukunft? Erst nach und nach gelangt der Leser an die nötigen Informationen, sodass sich vor dem geistigen Auge eine Welt bilden kann.
Je mehr man jedoch liest, desto spannender und mitreißender wird die Handlung. Die Personen und die Umgebung werden zunehmend vertrauter und das Buch ist am Ende kaum noch aus der Hand zu legen.
Obwohl ich absolut kein Fan von Kriegsgeschichten jeder Art bin, empfand ich den Roman als sehr faszinierend. Er ist eine explosive Mischung aus Spannung, Liebe, Abenteuer. Die Spannungskurve fällt nicht eine Sekunde ab, sondern steigert sich zunehmend bis zur letzten Seite. An einigen Stellen ist die Handlung etwas vorhersehbar, aber die Autorin sorgt in ihrer Geschichte für gelungene Überraschungsmomente.
Bevor ich das Buch gelesen habe, hatte ich Angst, dass die Geschichte doch etwas düsterer wird. Dem kann ich jetzt nicht mehr zustimmen. Zwar wird die Handlung und das Umfeld, welches mittelalterähnliche Zustände aufweist, keinesfalls unverblümt dargestellt, was ich sehr angenehm finde. Dennoch gibt es auch genügend "Lichtmomente" im Verlauf des Geschehens, dass eine dunkle Stimmung keineswegs überhand nimmt.
Die Sprache ist angenehm und fließend, sodass es keine Schwierigkeiten bereitet das Buch zu lesen.
Die Charaktere sind der Autorin gut gelungen. Man merkt deutlich, dass sie viel Liebe und Engagement in die Darstellung der einzelnen Personen investiert hat.
Alles in allem würde ich dieses Buch sowohl den jüngeren, als auch den erfahrenen Lesern von uns weiterempfehlen. Wenn man ersteinmal "drin ist", liest sich das Buch fast wie von selbst und ist äußerst spannend.

Ich gebe diesem Roman 4 von 5 Punkten


Ein großes Dankeschön geht an den Egmont-Ink-Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

Lieber Leser,
wenn du Lust hast, dann hinterlasse hier einen netten Kommentar. Ich würde mich freuen!